Marketing Automation

Wasserstrahlschneiden in der Automobilindustrie

Warum sollte die Wasserstrahltechnologie in der Automobilindustrie verwendet werden? Zunächst ist die Wasserstrahltechnologie unabhängig davon, ob Sie Wasserstrahlanlagen oder automatisierte 6-Achsen-Systeme verwenden, äußerst vielseitig und in der Lage, Verbundstoffe, Stahl und Titan genauso leicht wie Dachhimmel, Türverkleidungen und Teppiche mit reinem Wasser zu schneiden. Der Zusatz eines ungefährlichen Granatabrasivs zum Purwasserstrahl ermöglicht ein leichtes, schnelles und präzises Schneiden von Titan, Bronze und Stahl. An einer Schneidstation können mehrere verschiedene Teile geschnitten werden. Dabei muss lediglich die Programmierung der Schneidsoftware angepasst werden.

Daher sind diese Maschinen, genannt Schneidzellen, besonders flexibel für Produktionslinien, auf denen mehrere verschiedene Bauteile gefertigt werden. Die Schneidzellen verfügen über einen oder mehrere Roboter mit Purwasser- oder Abrasiv-Schneidköpfen und ermöglichen ein mehrdimensionales Wasserstrahlschneiden. Das Material wird der Schneidzelle häufig mit Bändern oder Schlitten zugeführt.  Während die Komponente am Vorderteil des Schlittens verarbeitet wird, wird das Material im hinteren Bereich fixiert.

Zusätzlich gibt es beim Schneiden mit Wasser keine Wärmeeinflusszonen, keine giftigen Dämpfe und keine mechanischen Belastungen an der Schnittfläche. Auch fällt beim Wasserstrahlschneiden wesentlich weniger Abfall an, sodass das Rohmaterial effizienter verwendet wird. Des Weiteren helfen Wasserstrahlschneidanlagen bei der Produktion, indem sie für glatte Oberflächen ohne raue Kanten und Grate auch auf nicht gleichförmigen Materialien sorgen. So wird eine Nachbearbeitung überflüssig.

Wasserstrahlschneidanlagen von KMT mit automatisierten 6-Achsen-Systemen für höhere Geschwindigkeiten und mehr Flexibilität werden bei der Volumenproduktion in der Automobilindustrie eingesetzt, und gelichzeitig kommen Wasserstrahlpumpen und Schneidköpfe von KMT in Hunderten Auftragswerkstätten zur Fertigung von Einzelstücken zur Anwendung.

VORTEILE DES WASSERSTRAHLSCHNEIDENS IN DER AUTOMOBILINDUSTRIE

  • Keine Wärmeeinflusszonen
  • Die äußerst schmale Schnittfuge ermöglicht eine engere Anordnung von Formen und somit weniger Abfall.
  • Zulässige Toleranzen von +/- 0.1 mm (0,003 Zoll)
  • Mehrdimensionales Schneiden
  • Schnelle und einfache Prototypfertigung
  • Keine Nachbearbeitung der Schnittkanten
  • Kein Nachschärfen der Werkzeuge
  • Belastungsfreies Schneiden – keine Beschädigung des Metallgefüges
  • Maximale Flexibilität bei Schneideprozessen in der Produktion

Schneidvergleich – Wasserstrahlschneiden im Vergleich zu Laserschneiden und Plasmaschneiden

Vergleich der Trennverfahren 


 

KMT PRO-Serie zum Wasserstrahlschneiden bei 6.200 bar (90.000 psi)
Für maximale Leistung beim Schneiden von harten und dicken Werkstoffen

 

 

 

KMT-Produkte zum Wasserstrahlschneiden bei 4.100 bar (60.000 psi)
Das Arbeitspferd mit bewährter Zuverlässigkeit

 


 

 

KMT-Produkte zum Wasserstrahlschneiden bei 3.800 bar (55.000 psi)
Die günstige Einstiegstechnologie