Wasserstrahlschneiden - Die vielseitige Technologie


Vorteile des Wasserstrahlschneidens von Metall:
 

  • Kein Materialverzug durch Hitzematerial

  • Kein Aufhärten des Materials entlang der Schnittkante

  • Keine metallurgische Materialveränderung

  • Keine Wärmeeinflusszonen

  • Keine gesundheitsgefährdende Rauch- oder Dampfentwicklung

  • Keine oder nur geringe Nachbearbeitung erforderlich

Die vielseitigste Werkzeugmaschine

Beim Schneiden von Metallen wie Titan, Stahl, Messing und Aluminium ist Wasserstrahlschneiden vielseitiger als das Laser- und Plasmaschneiden. Wasserstrahltische können zum Schneiden dickerer Metallwerkstücke (bis zu 305 mm/12 Zoll), darunter Titan und Aluminium, als beim Laserschneiden verwendet werden und sind präziser als das Plasmaschneiden. Wasserstrahlsysteme sind zudem günstiger als Lasersysteme und daher eine gute Wahl zum Schneiden von Metall und Stahl in der Fertigungsindustrie.

Das Wasserstrahlschneiden ist ein Kaltschneidprozess, der sich ideal für Anwendungen in den Automobil-, Medizin- sowie Luft- und Raumfahrtindustrien eignet, in denen die Werkstoffe nicht durch Wärme beeinflusst werden dürfen. Nahezu beliebige Schnitte sind möglich, von schnell geschnittenen Löchern auf Wasserstrahltischen bis hin zu komplexen Schnitten für Anwendungen in der Automobilindustrie.

In Wasserstrahlschneidmaschinen wird ein abrasiver Zusatzstoff verwendet, um einen sauberen, gratfreien Schnitt zu erzielen, für den keine Nachbearbeitung erforderlich ist. Dadurch sparen Sie Zeit und Geld. Wasserstrahlanlagen zählen zu den vielseitigsten Schneidmaschinen und eignen sich hervorragend zum Schneiden von Metall, Aluminium und Titan bei hoher Performance.

Weitere Informationen zum Metall schneiden

Weitere Informationen zum Schneiden von Lebensmitteln

Weitere Informationen zum Schneiden von Verbundmaterialien